Artikel

Monatsbericht der Global Fixed Income Strategie

Rückblick auf 2022 von Paul Jackson

In unserer regelmässig aktualisierten makroökonomischen Analyse geben wir einen Ausblick auf die Zinsentwicklung und Währungen und zeigen auf, welche festverzinslichen Anlagen in verschiedenen Marktumfeldern bevorzugt werden.

Monatsbericht der Global Fixed Income Strategie

In dieser Ausgabe:

  • Makro
    Die makroökonomischen Trends in den USA und Europa divergieren. In den USA hat sich das Wachstum beschleunigt, während die Inflation in Europa schneller sinkt. Wir erörtern die unterschiedlichen makroökonomischen Faktoren und was diese Divergenz für die Märkte bedeutet.
  • Kredit
    Climate Adaption ist zu einem wichtigen Investitionsthema geworden, da der Klimawandel die Gesellschaft auf vielfältige Weise beeinflusst. Während Regierungen nach Finanzmitteln für die Anpassung an Klimarisiken suchen, können private Investoren helfen, die Finanzierungslücke zu schließen, indem sie einen neuen Markt für Klimaanpassungsanleihen erschliessen. Wir geben einen kurzen Überblick über diesen wachsenden Markt.
  • Zinsausblick
    Wir bleiben positiv gegenüber den europäischen Zinssätzen eingestellt. Das derzeitige Renditeniveau stellt unserer Ansicht nach eine attraktive Anlagemöglichkeit dar. Wir gehen davon aus, dass die Europäische Zentralbank (EZB) die Zinsen stärker senken wird, als der Markt erwartet, da der Inflationsdruck in den kommenden Monaten weiter nachlässt. Wir halten an unserer Übergewichtung der UK- Zinssätze fest. Höher als erwartet ausgefallene Inflations- und Lohndaten liessen die Renditen im April ansteigen, aber die allgemeinen makroökonomischen Aussichten bleiben unter dem Wachstumstrend und der Verlangsamung der Inflation, was bedeutet, dass Zinssenkungen zwar verzögert, aber nicht ausgeschlossen werden können.
  • Währungsausblick
    Wir bleiben im Euro untergewichtet, da wir davon ausgehen, dass die EZB ihren Zinssenkungszyklus beginnen wird. Wir erwarten, dass die Bank of England angesichts der schwachen Wachstumsaussichten in der zweiten Jahreshälfte die Zinsen senken wird. Dies wird wahrscheinlich den Status des Pfunds als Hochzinswährung untergraben und könnte zu einer Abwertung gegenüber dem US-Dollar und möglicherweise auch gegenüber dem Euro und dem Yen führen.
  • Ein Q&A über die Umstrukturierung von EM-Schulden
    Wir haben uns mit Manuel Terre, Sovereign Strategist, Daniel Phillips, Senior Emerging Market Strategist, und Claudia Castro, Portfoliomanagerin, zusammengesetzt, um über EM-Schulden zu sprechen. Die jüngsten Umstrukturierungen deuten auf ermutigende Verbesserungen in der Schuldenrestrukturierungslandschaft hin, einschliesslich möglicher besserer Ergebnisse für Obligationengläubiger. 

FAQs - Häufig gestellte Fragen

Ist Ihnen an regelmäßigen Einnahmen, Diversifikation, Kapitalerhalt oder einer attraktiven Gesamtrendite gelegen? Was auch immer Ihr Anliegen ist – unsere globalen Fixed Income-Teams bieten Ihnen die richtigen Strategien und die nötige Größe und Flexibilität, um Ihre Anforderungen zu erfüllen, egal in welche Richtung sich die Märkte entwickeln.

Unsere mehr als 200 Spezialisten für festverzinsliche Anlagen sind in allen Regionen, Anlagestilen und entlang der gesamten Kapitalstruktur aktiv. Ihre Expertise umfasst das gesamte Spektrum an festverzinslichen Anlagen, von Kreditanlagen über Staatsobligationen bis hin zu Währungen.

  • 313,72 Milliarden USD verwaltetes Vermögen im Fixed Income-Bereich
  • 45+ Jahre Erfahrung an den Obligationmärkten

Quelle: Invesco, Stand 31. Dezember 2022.

Festzinsanlagen bieten Investoren mehrere wichtige Vorteile:

  • Diversifikation: Eine Beimischung festverzinslicher Wertpapiere kann zur Diversifikation eines Portfolios beitragen und das Gesamtrisiko mindern, da sich Obligationen üblicherweise anders entwickeln als andere Anlageinstrumente wie Aktien.
  • Risikosenkung: Festverzinsliche Anlagen gelten als risikoärmer als Aktien, da der Emittent vertraglich dazu verpflichtet ist, Zinszahlungen zu leisten und am Fälligkeitstag das Kapital zurückzuzahlen. Im Insolvenzfall sind festverzinsliche Instrumente in der Kapitalstruktur zudem vorrangig gegenüber Aktien. Das bedeutet, dass der Emittent zuerst seinen Verpflichtungen als Schuldner nachkommen wird, bevor er seine Aktionäre entschädigt.    
  • Liquidität: Viele festverzinsliche Wertpapiere sind sehr liquide und können am Finanzmarkt unkompliziert ge- und verkauft werden.

Festverzinsliche Wertpapiere gelten zwar als risikoärmer als Aktien. Dennoch sind einige wichtige Aspekte zu beachten:

  • Zinsrisiko: Wenn die Zinsen steigen, sinken die Obligationenkurse, weil neue Obligationen bei höheren Zinsen zu attraktiveren Bedingungen emittiert werden. Daher müssen Anleger, die ihre Obligationen verkaufen möchten, einen Abschlag akzeptieren, um wettbewerbsfähig zu bleiben.
  • Inflationsrisiko: Beim Kauf einer Obligation bindet ein Anleger sein Kapital für einen festgelegten Zeitraum. Bei hoher oder steigender Inflation während der Laufzeit des Darlehens kommt es zu Wertverlust, und die Kaufkraft ist zum Rückzahlungstermin niedriger. Die Inflation verringert außerdem die Kaufkraft der verdienten Erträge.
  • Kreditrisiko: Bei einer Investition in ein Unternehmen oder Staatstitel besteht immer das Risiko einer Insolvenz, sodass keine Rückzahlung des Darlehens erfolgt. Zudem könnten die Emittenten bei Schwierigkeiten Probleme mit dem Zinsendienst bekommen und in Zahlungsverzug geraten. Obligationeninvestoren sollten vor dem Kauf einer Obligation eine eingehende Kreditanlalyse durchführen, um sich der finanziellen Stabilität des Emittenten zu vergewissern.
  • Marktrisiko: Wenn ein Anleger eine Obligation nicht bis zur Fälligkeit halten kann und am Sekundärmarkt verkaufen muss, könnten Kursschwankungen aufgrund der allgemeinen Wertentwicklung der Finanzmärkte zu Verlusten führen.

Wesentliche Risiken

  • Der Wert von Anlagen und die Erträge hieraus unterliegen Schwankungen. Dies kann teilweise auf Wechselkursänderungen zurückzuführen sein. Es ist möglich, dass Anleger bei der Rückgabe ihrer Anteile nicht den vollen investierten Betrag zurückerhalten. 

Wichtige Informationen

  • Dieses Marketingdokument stellt keine Empfehlung dar, eine bestimmte Anlageklasse, Finanzinstrument oder Strategie, zu kaufen oder verkaufen. Das Dokument unterliegt nicht den regulatorischen Anforderungen, welche die Unvoreingenommenheit von Anlageempfehlungen/Anlagestrategieempfehlungen sowie das Verbot des Handels vor der Veröffentlichung der Anlageempfehlung/Anlagestrategieempfehlung vorschreiben.

    Die Ansichten und Meinungen beruhen auf den aktuellen Marktbedingungen und können sich jederzeit ändern.

    EMEA3584237