Anlegen in Asien und Schwellenländern
LANGFRISTIGES WACHSTUM. AKTUELLE CHANCEN.

Anlegen in Asien und Schwellenländern

Partizipieren Sie am Wachstumspotenzial der sich am schnellsten entwickelnden Volkswirtschaften der Welt.

Warum in Asien und die Schwellenländer investieren?

Von Chinas geschäftigen Metropolen bis zu den pulsierenden Straßen Brasiliens bieten Asien und die Schwellenländer Anlegern eine Fülle ungenutzter Potenziale. Die überwiegende Mehrheit der Weltbevölkerung lebt in diesen Ländern, deren Wirtschaft seit vielen Jahren schneller wächst als die der Industrieländer. Und dennoch sind die Emerging Markets in vielen Aktienportfolios immer noch erheblich unterrepräsentiert.

Wir glauben, es ist Zeit für ein Umdenken. In den letzten zehn Jahren haben Asien und die Schwellenländer einen bedeutenden Wandel vollzogen. Einst unterentwickelte Länder sind zu Zentren für Innovation, Unternehmertum und Wachstum geworden. Ob Kleidung oder Smartphones – viele von uns nutzen täglich Produkte und Dienstleistungen aus diesen Ländern.

Angesichts des fortschreitenden Modernisierungsprozesses dieser Volkswirtschaften stellt sich die Frage, ob es sich Anleger überhaupt noch leisten können, nicht in Asien und den Schwellenländern zu investieren.

Möchten Sie mehr erfahren?

Unsere Insights und Praxisbeispiele können Ihnen hier weiterhelfen.

  • Aktien
    Indische%20Aktien%20-%20Fundamentaldaten,%20Trends%20und%20mehr%20(Teil%201)
    Aktien

    Indische Aktien - Fundamentaldaten, Trends und mehr (Teil 1)

    Von Chandrashekhar Sambhshivan, Mike Shiao

    Indien ist zum Top-Performer der asiatischen Schwellenländer geworden.

  • Aktien
    Aktien

    Südkorea: Reformen zur Beseitigung des „Korea-Abschlags“ werden zu höheren Bewertungen und Aktienrenditen führen

    Von Patrick Garvin

    Mit Corporate-Governance-Reformen will Südkoreas Regierung den „Korea-Abschlag“ beseitigen und die Grundlagen für bessere Aktienbewertungen und -renditen schaffen. Erfahren Sie mehr.

  • Aktien
    Warum%20ohne%20China%20in%20Schwellenländer%20investieren?
    Aktien

    Warum in Schwellenländer außerhalb Chinas investieren?

    Von James McDermottroe

    Das Anlageuniversum „Schwellenländer ex China“ bietet Anlegern vielfältige Anlagechancen sowie die Möglichkeit, ihre Portfolios breiter aufzustellen und das Risiko zu hoher Länderkonzentrationen zu mindern. Erfahren Sie mehr.

Warum Invesco für asiatische Aktien und Schwellenländeraktien?

FAQs - Häufig gestellte Fragen

Anlagen in Asien und den Schwellenländern können mehrere wichtige Vorteile für Investoren haben:

Hohes Wachstumspotenzial. Diese Märkte zeichnen sich häufig durch ein geringeres Pro-Kopf-Einkommen und eine weniger weit entwickelte wirtschaftliche Infrastruktur aus. Das kann ein erhebliches Wachstums- und Entwicklungspotenzial bedeuten.

Bewertungschancen. Viele Aktien aus Asien und den Schwellenländern sind attraktiv bewertet, weil sie häufig mit niedrigeren Multiplikatoren gehandelt werden als Aktien aus Industrieländern.

Diversifikationspotenzial. Aktien aus Asien und den Schwellenländern sind kaum mit Industrieländeraktien korreliert. Dadurch reagieren sie in der Regel auch anders auf Marktereignisse und wirtschaftliche Entwicklungen. Daher kann ihre Kombination in einem Portfolio das Portfoliorisiko potenziell reduzieren.

Investitionen in Asien und den Schwellenländern sind mit den folgenden Risiken verbunden, die Anleger im Blick haben sollten:

Politische Risiken. Asiatische Staaten und Schwellenländer können instabile oder volatile Regierungen haben. Nachteilige staatliche Eingriffe oder Entscheidungen können sich genauso auf Anlagen auswirken wie politische Instabilität oder Unruhen.

Regulierungsrisiko. Änderungen von Gesetzen oder Vorschriften können Auswirkungen auf Investitionen haben.

Währungsrisiko. Die Wechselkurse zwischen Währungen von Schwellen- und Industrieländern können stark schwanken. Wenn die Währung des Schwellenlandes an Wert verliert, kann das Auswirkungen auf den Anlageertrag haben.

Liquiditätsrisiko. Schwellenmärkte sind in der Regel weniger liquide als entwickelte Märkte.

Anleger können durch unterschiedliche Produkte in Asien und Schwellenländern investieren, zum Beispiel durch Fonds, ETFs oder einzelne Aktien. 

Wesentliche Risiken

  • Der Wert von Anlagen und die Erträge hieraus unterliegen Schwankungen. Dies kann teilweise auf Wechselkursänderungen zurückzuführen sein. Es ist möglich, dass Anleger bei der Rückgabe ihrer Anteile nicht den vollen investierten Betrag zurückerhalten.

    Da ein großer Anteil des Fonds in weniger stark entwickelten Ländern investiert ist, sollten Sie darauf vorbereitet sein, erhebliche Schwankungen des Fondswerts hinzunehmen.

    Der Fonds darf in bestimmte, in China notierte Wertpapiere investieren. Dies kann mit erheblichen aufsichtsrechtlichen Einschränkungen verbunden sein, die die Liquidität und/oder die Anlageentwicklung des Fonds beeinträchtigen können.

Wichtige Informationen

  • Stand der Daten: 30. April 2023, sofern nicht anders angegeben.

    Dies ist Marketingmaterial und kein Anlagerat. Es ist nicht als Empfehlung zum Kauf oder Verkauf einer bestimmten Anlageklasse, eines Wertpapiers oder einer Strategie gedacht. Regulatorische Anforderungen, die die Unparteilichkeit von Anlage- oder Anlagestrategieempfehlungen verlangen, sind daher nicht anwendbar, ebenso wenig wie das Handelsverbot vor deren Veröffentlichung.

    Die Ansichten und Meinungen beruhen auf den aktuellen Marktbedingungen und können sich jederzeit ändern.

    EMEA 2949130/2023